StartseiteAnamneseEin Jahr auf der Couch: Wie wir 2023 verarztet haben

Kommentare

Ein Jahr auf der Couch: Wie wir 2023 verarztet haben — 6 Kommentare

  1. Liebe KunstArztPraxis, das mit Google klappt noch immer, ich habe gerade die Frage in die Suchmaske eingegeben. Genialer Coup! Weiter so!!!

    Antwort KunstArztPraxis: Danke fürs Testen, liebe(r)(s) KunstHunter. Wir sind beruhigt. Ihre KunstArztPraxis.

  2. Große Klasse, was ihr macht. Weiter so, ihr seid die Größten! Jan

    Antwort KunstArztPraxis: Oh, ja, äh, Danke!!! Wir sind selbst sehr erstaunt, dass wir noch existieren. Ihre KunstArztPraxis

  3. Bin erst kurz dabei, aber sehr angetan. Freue mich schon auf 2024.Sehr vielversprechend die Vorschau. Ich werde mir erlauben auch mal zu meckern, wenn ich denke dass diese Künstlerin oder jener Künstler überschätzt sind. Der Blog ist wirklich einzigartig. Fühlte mich vom ersten Lesen und ersten Kommentieren an Zuhause. Mehr geht nicht innerhalb eines solchen Mediums. Danke!!!

    Antwort KunstArztPraxis: Sehr gern geschehen. Für kluge & mündige Leser wie Sie machen wir das Ganze ja. Von daher: ruhig meckern! Obwohl es bei uns natürlich aus unserer Sicht wirklich nix zu meckern gibt.Spaß! 😉

  4. Hui, der Kommentar von Wiebke Siem! Ehrlich gesagt hätte ich den für Fake gehalten. Aber wie cool, dass die Künstler*innen euer Blog lesen – wenn sie es denn war. 😉
    Danke für all die schönen Beiträge, die ich immer sehr gerne lese. Die Mischung aus kunsthistorischer Expertise, sprachlicher Gewandheit, einer guten Portion Humor und Kreativität machen die KunstArztPraxis in der deutschen (Kunst-) Bloglandschaft einzigartig!
    Kommt gut ins neue Jahr, das hoffentlich wunderschön wird und uns inspirierende Ausstellungen bescheren wird. Liebe Grüße Ute

    Antwort KunstArztPraxis: Wir glauben schon, dass Wiebke Siem es war. Aus gut unterrichteten Kreisen wissen wir nämlich, dass die Künstlerin ihrem Unmut auch an anderer Stelle Luft gemacht hat. Ansonsten finden wir es auch sehr cool, dass Künstler*innen in die KunstArztPraxis schauen. 🙂
    Und: Dankedankedanke für das Kompliment! & Mit den besten Wünschen für 2024 auch von uns,
    Ihre KunstArztPraxis
    P.S.: Klar wird es ein tolles Kunstjahr! Wir freuen uns zum Beispiel schon sehr auf Annem işçi – Wer näht die roten Fahnen? (Marta Herford, 27.01.–28.04.2024), Tony Cragg. Please touch! (Kunstpalast, 22.02-26.05.2024), Louisa Clement (Kunstmuseum Bonn, 22.2.-16.6.2024), Pionierinnen der Malerei (Arp Museum, 25.2.-16.6.), Nevin Aladağ – Interlocking (Max Ernst Brühl, 10.03. – 30.6.2024), Andreas Slominski (Museum Folkwang, 15.03.– 07.07.2024), Hilma af Klint und Wassily Kandinsky (K20, 16.03.-11.8.2024), Roni Horn. Give Me Paradox or Give Me Death (Museum Ludwig, 23.03– 11.08.2024), Franz Erhard Walter (Bundeskunsthalle, 22.03.-28.06.2024), Mike Kelley (K 21, 23.3. – 8.9.2024), Kiki Smith (Arp Museum, 21.04.-20.10.2024), Katharina Grosse (Kunstmuseum Bonn, 25.04.-06.10.24), Alberto Giacometti (Max Ernst Museum Brühl, 01.09.– 15.1.2025), Gerhard Richter (Kunstpalast Düsseldorf, 05.09.2024-02.02.2025), Mark Dion (Bundeskunsthalle, 08.09.2024 bis 05.01.2025), Yoko Ono (K20, 28.09.2024 – 16.03.2025), Lucio Fontana (Von der Heydt-Museum Wuppertal, 08.10.2024-12.01.2025), Fluxus (Museum Ludwig, 12.10.2024 – 09.02.2025) und Katharina Sieverding (K21, 01.11.2024- 09.03.2025)!!!

    Antwort Ute: Hui, mega! Danke für die Vorschau. Ich notiere schon mal in den Kalender …. 🙂

    Antwort KunstArztPraxis: Gern geschehen. Ist ja Teil unserer prognostischen Diagnostik. Ihre KunstArztPraxis

  5. Ich lese die Kunstarztpraxis wirklich sehr sehr gerne. Macht weiter so und ich wünsche euch einen guten Rusch.

    Herzlichst

    Anke (Kulturtussi)

    Antwort KunstArztPraxis: Darüber freuen wir uns sehr sehr sehr zurück! Herzlichen Dank, liebe Anke (Kulturtussi)! Und einen guten Rutsch retour, inklusive eines “weiter so” auch von unserer Seite für 2024, Ihre KunstArztPraxis

  6. Ihr ward echt fleißig, liebe Kunstärzte! Das Jahr mit euch hat Spaß gemacht ;-). Im Ernst: Euch zu lesen ist immer eine Wohltat. Grüße vom Niederrhein. Johanna

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

HTML tags allowed in your comment: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>